Sommerakademie „Nationalsozialismus. Einführung, Kontroversen, Perspektiven“ (2006)

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Michael Kißener veranstaltete die Abteilung VII (Zeitgeschichte) des Historischen Seminars der Universität Mainz erstmals eine internationale Sommerakademie zum Thema "Nationalsozialismus. Einführung, Kontroversen, Perspektiven". 27 Teilnehmer, hoch qualifizierte Graduierte und Doktoranden aus insgesamt 15 Nationen, beschäftigten sich zwei Wochen intensiv mit dem Thema "Nationalsozialismus". Angeleitet von Professoren und Dozenten, die international als Experten zur Geschichte des Nationalsozialismus ausgewiesen sind, erarbeiteten sich Nachwuchshistoriker jenseits ihrer eigenen Spezialisierung eine problemorientierte Einführung in die Geschichte des Nationalsozialismus, beschäftigten sich mit Forschungskontroversen und diskutierten Forschungsperspektiven. Die Referenten standen an manch langem Abend für informelle Gespräche und Diskussionen zur Verfügung. Das malerische Ambiente der Ebernburg bei Bad Münster am Stein bot den geeigneten Rahmen für intensives Arbeiten, aber auch für lebhafte Diskussionen sowie für fröhlich, entspannte Runden.

Neben dem eher theoretischen Teil des Kurses auf der Ebernburg bereitete eine viertägige Exkursion nach Berlin die Teilnehmer durch die Besichtigung von wichtigen Forschungs- und Serviceeinrichtungen ganz praktisch darauf vor, eigene Forschungsarbeiten zur Geschichte des Nationalsozialismus effektiv vorzubereiten und durchzuführen. Der Besuch von Fachmuseen und zentralen (Erinnerungs-)Orten nationalsozialistischer Herrschaft vermittelte einen Eindruck von der gegenwärtigen Reflexion über die Geschichte des Nationalsozialismus im öffentlichen Raum in Berlin. Über die eigentliche Zielsetzung hinaus hat der Kurs dazu beigetragen, ein internationales Netzwerk junger Forscher zu bilden, das vom Westen der USA bis nach Sibirien, von Norwegen bis nach Israel reicht. Über Erfahrungen und Reflexionen der Kursteilnehmer berichtete die FAZ, Nr. 189, 16.8.2006 (siehe Download).

Wegen des begrenzten Platzangebotes konnten längst nicht alle Bewerbungen für diese vom DAAD finanziell geförderte Akademie berücksichtigt werden. Um diesem großen Zuspruch Rechnung zu tragen, soll vorbehaltlich einer Förderung die nächste Sommerakademie im Sommer 2008 stattfinden.

Kontakt

Dr. Pia Nordblom
Johannes Gutenberg-Universität
Historisches Seminar
Jakob-Welder-Weg 18
D–55099 Mainz
Tel.: 0049-(0)6131-39-26228
Mail: nordblom@uni-mainz.de