Ankündigungen

Vorträge

Prof. Dr. Michael Kißener
Rheinland-Pfalz – Rhenanie-Palatinat, Mainz – Mayence. Die deutsch-französischen Beziehungen im 19. und 20. Jahrhundert in regionaler und lokaler Perspektive
Im Rahmen der Lehrerfortbildung „Deutschland und Frankreich – ziemlich beste Freunde?“ Beziehungsgeschichte(n) im Unterricht
4. Oktober 2022, 10:45 Uhr, Mainz - Erbacher Hof

 

Seminare 

Digitales historisches Lernen als Impuls zur Demokratiebildung

28.11.2022 - 9:00-15:00 Uhr
Anmeldeschluss: 07.11.2022

Digitale Räume didaktisch-methodisch zu erschließen hält insbesondere für historisches Lernen Chancen bereit. In der Fortbildung soll an konkreten Beispielen zum Nationalsozialismus aufgezeigt werden, wie Lehr- Lernarrangements im digitalen Raum aufbereitet und für den Geschichtsunterricht fruchtbar gemacht werden können. Neben didaktischen Reflexionen ist auch eine fachwissenschaftliche Einführung mit Impulsen der aktuellen NS-Forschung Teil der Fortbildung. Hierbei liegt der Fokus auf dem Volksgemeinschafts-Konzept, dessen didaktisches Potential anhand regionalgeschichtlicher Fragestellungen illustriert und diskutiert werden soll. In einer praxisorientierten Phase wird zudem die Möglichkeit geboten, sich mit der Konzeption eines in Kooperation der Arbeitsbereiche Geschichtsdidaktik und Zeitgeschichte des Historischen Seminars der JGU Mainz entstandenen, multimedialen Schulgeschichtsbuch auseinanderzusetzen. Das als OER veröffentlichte Projekt ist unter folgendem Link einsehbar: https://neustadt-und-nationalsozialismus.uni-mainz.de/. Lehrer*innen und Multiplikator*innen der historisch-politischen Bildung sollen somit Anregungen zur problemorientierten wie gegenwartsbezogenen Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus vor Ort geboten werden.

Weitere Informationen und Seminardetails unter: Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung